Sonntag, 16. August 2020, 09:30 - 10:30 Uhr

 Sommerpredigt Wasser IV: Wasser dient der Reinigung

„Er machte uns selig nach seiner Barmherzigkeit - durch das Bad der Wiedergeburt und Erneuerung im Heiligen Geist.“

(Titus 3, 5)

Die Bibel enthält viele Geschichten und Sprüche, in denen das Wasser vorkommt. Es fällt als Regen vom Himmel, quillt aus der Erde hervor und fließt in Strömen von den Bergen und durch die Täler. Gott hat es gegeben, damit alles gedeihen kann. Deshalb gibt es auch das Gebet um Wasser und Regen. Gott erhört es, wenn es ihm gefällt. Denn Wasser bedeutet Leben und Wachstum.

Es kann aber auch den Untergang bringen, wenn der Mensch in den Fluten ertrinkt, so wie die Ägypter nach dem Auszug Israels. Viele Psalmbeter, die in ihrer Ausweglosigkeit zu Gott rufen, haben das Gefühl, dass ihnen das „Wasser bis an die Kehle geht“.

Und in den Geschichten über Jesus kommt es ebenfalls vor: Er konnte darauf gehen, er verwandelte Wasser in Wein, er bezeichnet sich selber als das „lebendige Wasser“ und wusch seinen Jüngern damit die Füße. Es dient der Reinigung.

An diesem Sonntag lesen und bedenken wir die Geschichte von  der Fußwaschung Jesu,  Johannes 13, 1- 20

Hier ist der Ablauf des Gottesdienstes (bitte klicken)

Mitwirkende
Pastorin Gesa Bartholomae
Ort Schillerstraße 26, 24116 Kiel
Preis
Kollekte erbeten