Zur Konzertreihe und Kirchenrenovierung

Die Konzertreihe „Freitagabend in Jakobi“, seit 2006 jedes Jahr von September bis Juni des nächsten Jahres immer am ersten Freitag des Monats ein Konzert in der Jakobikirche, hat sich mit nun über 120 Konzerten in der Kulturszene von Kiel einen Namen gemacht. Das Konzept, durch eine Konzertreihe Menschen auf den baulichen Zustand der Jakobikirche aufmerksam zu machen und notwendige Renovierungsarbeiten finanziell zu unterstützen, überzeugt Menschen. Die Unterstützung durch Spender hat seit dem Bau der Kirche im 19. Jh. und ihrem Neubau im 20. Jh. Tradition, wie an dem im Volksmund lange verbreiteten Ehrennamen „Groschenkirche“ zu ersehen ist. Seit Beginn der Konzertreihe 2006 ist viel am Gebäude geschehen: 2006/2007 ist die vom Wetter gebeutelte gesamte Südwestfassade einschließlich des Turmes und der kostbaren Mosaikornamente über dem Eingangsportal aufwändig saniert worden. 2010 sind ebenso aufwändige Arbeiten an einem der Kirchenfenster von Heinz Borchers im Langhaus, dann an den sechs kostbaren Fenstern von Hans-Gottfried von Stockhausen im Querschiff vorgenommen worden. Eine Herkulesaufgabe ist 2013 gemeistert worden: die grundlegende Sanierung des Wahrzeichens der Jakobikirche, der Glaslaterne. 2017 ist nach intensiven Vorarbeiten etwas Großes begonnen und 2018 weitgehend fertig geworden: die Neuverfugung des Mauerwerks bis zum Fenstergesims und der Pfeiler und der Austausch beschädigter Steine, um der Feuchtigkeit in der Kirche Herr zu werden.

 


Kommen Sie zu unseren Konzerten!

Bitte spenden Sie für die Sanierung der Jakobikirche!
Werden Sie Mitglied!
IBAN-Nr. des Kirchbauvereins DE 80 5206 0410 0006 4117 20
Evangelische Bank, Kiel

Ev.-luth. Kirchengemeinde Jakobi Kiel,
Knooper Weg, 24103 Kiel, Tel. 92402, gemeindebuero@jakobi-kiel.de